Koronar-Akademie 2023

„Interventionen am Herzen – State of the art“

Interaktive Veranstaltungsreihe in Präsenz

AKH Wien und UK St. Pölten


Kurs "Bifurkationen": 30. - 31.03.2023 (Programm )

Kurs "Verkalkte Läsionen, Frailty": 04. - 05.05.2023 (Programm )

Kurs "Der komplexe Nachtdienst": 28. - 29.09.2023 (Programm )

Ziele

Diese Veranstaltungsreihe hat zum Ziel, die wesentlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse und Fertigkeiten für die Behandlung von komplexen koronaren Läsionen in einer kleinen Gruppe von interessierten und begeisterten interventionellen KardiologInnen zu erarbeiten, zu erlernen und zu vertiefen. Themen des Kurses sind pathophysiologische Grundlagen, Materialkunde, Hintergrund und Technik der intravaskulären Bildgebung und der Quantifizierung des Schweregrades von Koronarläsionen, Behandlung von verkalkten Läsionen, Bifurkationen, Hauptstamm-Stenosen, diffuser Mehrgefäß-Erkrankung (z.B. abgelehnte chirurgische PatientInnen) und Kreislauf-Unterstützungssysteme. Zusätzlich werden zahlreiche praktische Übungen an Modellen und Simulatoren durchgeführt, inklusive Management von Komplikationen.

Schwerpunkte

  1. Theoretische Kenntnisse und praktische Fertigkeiten für interventionelle KardiologInnen
  2. Darstellung der aktuellen Literatur anhand von State-of-the-art-Vorträgen und Guidelines
  3. Beginnend mit der Behandlung "einfacher" Läsionen bis zu komplexen Szenarien, unterstützt durch praktische Hands-on Übungen und das Arbeiten an Simulatoren
  4. Das ABC der Materialkunde – von Access, Balloon to Closure bis zu Kreislauf-Unter-stützungssystemen
  5. Präsentation und interaktive Diskussion anhand von Live- oder Case-in-the-box-Fällen
  6. Erfahrungsaustausch aller TeilnehmerInnen und der Faculty
  7. Networking und regelmäßiger Austausch mit interventionellen KardiologInnen

Konzept & Struktur

3 Kurse mit limitierter Teilnehmeranzahl (15-20 TeilnehmerInnen)

Zielgruppe

Die TeilnehmerInnen sollten vorweisen können: - mindestens 1 Jahr Tätigkeit im Herzkatheterlabor - selbständige Durchführung von diagnostischen Eingriffen - selbständige Durchführung von Koronarinterventionen

Zeitlicher Ablauf

Donnerstag

Grundlagen – Case-in-the-box – Abendessen – Diskussion

Freitag

Grundlagen – Live-Case – Zertifizierungen je nach Kursthematik – Case-in-the-box – Mittagessen – Hands-on – Simulatoren

Kurstermine

Kurs 1 30.-31. März 2023
Kurs 2 4.-5. Mai 2023
Kurs 3 28.-29. Sept. 2023
Beginn jeweils Donnerstag ab 16 Uhr Ende jeweils Freitag bis 17 Uhr

Kursgebühr

Die Kursbebühr beträgt 285€ pro Kurs oder 750€ für alle 3 Kurse.

DFP Punkte

Der Veranstalter wird um DFP-Punkte für diese Kursreihe ansuchen.

ReferentInnen

Interventionelle KardiologInnen aus dem Universitätsklinikum AKH Wien und dem Universitätsklinikum St. Pölten Lilienfeld.

Programm

Kurs 1: Bifurkationen

16.00 – 16.15 Strahlen-ABC: Grundlagen
16.00 – 17.00 Step-by-step: Grundlagen, POT, Kissing Ballon Manöver, Evaluation des Seitenastes
16.45 – 17.00 Material-ABC: Katheter, koronare Drähte, Stents
17.00 – 17.15 Pause
17.30 - 17.45 1-Stent Strategie: Empfehlungen des European Bifurcation Club (2020 + 2021)
17.45 - 18.00 How to provisional stenting: 1-Stent-Strategie des OCTOBER trial
18.00 - 18.15 Case-in-the-box: Bifurkation 1-Stent-Strategie Imaging gesteuert
18.15 - 18.30 Diskussion
ab 19:30 Abendessen

08.30 – 08.45 Impulsvortrag: Die 2-Stent-Strategien des OCTOBER trial
08.45 – 09.30 TAP Stenting am Bifurkationsmodell von Abbott
09.30 – 10.15 T Stenting am Bifurkationsmodell von Abbott
10.15 – 10.30 Pause
10.30 – 11.15 DK Crush Stenting am Bifurkationsmodell von Abbott
11.15 – 12.00 DK Culotte Stenting am Bifurkationsmodell von Abbott
12.00 - 12.15 Zusammenfassung: Was ist wirklich wichtig? Keep it simple!
12.30 - 13.30 Mittagessen

13.30 – 14.30 IVUS Training an Konsolen von Boston und Phillips
14.30 – 15.00 OCT Training an Konsole von Abbott
15.00 – 15.30 Bailout Strategien für Komplikationen und Sidebranch access
15.30 – 16.00 OCT in Bifurkationen
16.00 – 16.15 Pause
16.15 – 16.45 2-Stent-Strategie, Empfehlungen des European Bifurcation Club (2020 + 2021), Tipps und Tricks
16.45 - 17.00 Case-in-the-Box: Bifurkation mit 2-Stent-Strategie, OCT / IVUS
17.00 - 17.15 Diskussion
17.15 Ende der Veranstaltung



Kurs 2: Verkalkte Koronarläsionen

16.00 – 16.15 Strahlen-ABC: Fortgeschritten
16.15 – 16.45 Step-by-step: Evaluierung der Gefäße, intravaskuläres Imaging, Grundlagen der verschiedenen Strategien, Tipps und Tricks bei Verwendung des Rotablators
16.45 – 17.15 Datenlage zur aggresiven Gefäßpräparation
17.15 – 17.30 Pause
17.30 - 17.45 Material-ABC: Rotorblator-Bohrköpfe, CB, Shockwave, OPN
17.45 - 18.15 Case-in-the-Box: Rotablation
18.15 - 18.30 Diskussion
ab 19:30 Abendessen

08.30 – 08.45 PCI bei Mehrgefäßerkrankung
08.45 – 09.15 Radiale und femorale Herausforderungen
09.15 – 09.30 Eingeschränkte Nierenfunktion
09.30 – 09.45 Antithrombotisches Management beim alten, frailen Patient
09.45 – 10.00 Patient mit hohem Blutungsrisiko aus interventioneller Sicht
10.00 – 10.15 Diskussion
10.15 – 10.30 Pause
10:30 - 11:00 Case-in-the-Box: stark verkalktes Gefäß
11.00 – 11.30 Rotablation, Shockwave, cutting oder high-pressure Ballon?
11.30 - 12.00 Perforation und ihr Management, Autotransfusion
12.00 - 12.15 Diskussion
12.15 - 13.15 Mittagessen

13.15 – 14.15 Rota-Training am Modell von Boston
14.15 – 15.15 Coiling und covered stent: Implantation am Modell von Terumo
15.15 – 15.45 Lost stent removal: Techniken am Modell von Terumo
15.45 – 16.00 Pause
16.00 – 16.15 Stuck burr-Management
16.15 – 16.45 Komplexe PCI Techniken
16.45 – 17.00 Diskussion
17:00 Ende der Veranstaltung



Kurs 3: Der komplexe Nachtdienst

16.00 – 16.15 Strahlen-ABC: Experten
16.15 – 16.30 Residualer SYNTAX Score: was bedeutet komplette Revaskularisation?
16.30 – 16.45 STEMI bei Mehrgefäßerkrankung. Was sagen die Guidelines?
16.45 – 17.15 Case-in-the-box: komplexer STEMI
17.15 – 17.30 Diskussion
17.30 - 17.45 Pause
17.45 - 18.00 Stent Failure
18.00 - 18.15 SCAD, intramurales Hämatom: Diagnose und Management
18.15 - 18.30 Diskussion
ab 19:30 Abendessen

8.30 – 9.00 Management in der Notaufnahme
9.00 – 9.30 Katheter-basierte Therapieoptionen
9.30 – 10.00 Case-in-the-box: Zentrale Pulmonalembolie
10.00 – 10.30 Material-ABC: Katheter, Drähte, EKOS, Flow-Triever
10.30 – 10.45 Pause

10.45 – 11.15 PCI im kardiogenem Schock
11.15 – 11.45 Case-in-the-box: When hell breaks loose
11.45 – 12.45 Mittagessen
ab 12 Uhr Hands-on Workshops
14.00 - 14.30 Pause
14.30 - 14.45 Luftembolie
14.45 - 15.15 Impella und ECMO, Tipps und Tricks
15.15 - 15.30 Diskussion

12.45 – 13.45 ECMO und Impella Training
13.45 – 14.45 Flow-Triever und EKOS Training
14.45 – 15.15 Verschlusssysteme: Manta, Proglide, MynxControl
15:15 - 15:30 Pause
15.30 - 16.00 Der grosslumige femorale Zugang
16.00 - 16.15 Ultraschall-gezielte femorale Punktion
16.15 - 16.45 Impella und/oder ECMO? Tipps und Tricks
16.45 - 17.00 Diskussion
17.00 Ende der Veranstaltung

Veranstalter / Organisation

wissenschaftliche Leitung

Universitätsklinikum AKH Wien

Univ. Prof. Dr. Christian Hengstenberg


Universitätsklinikum St. Pölten

Prim. Univ. Prof. Dr. Julia Mascherbauer

Veranstaltungsort

Van Swieten-Saal der MedUni Wien
Van-Swieten-Gasse 1
1090 Wien

Registrierung und Kontakt

Eine Registrierung ist per Email an kontakt@koronar-akademie.at möglich
(bitte unter Angabe der Ärztenummer).

Kurssekretariat
Sekretariat Kardiologie

Klinische Abteilung für Kardiologie
Klinik für Innere Medizin II
Medizinische Universität Wien
Währinger Gürtel 18-20
1090 Wien

Tel: +43-(0)1-40400-46140
Fax: +43-(0)1-40400-42140
Email: kontakt@kardio-akademie.at